Wollgras

Scheidiges Wollgras Blüte (Pleyl)

 

Das Scheidige Wollgras kommt ausschließlich im Hochmoor vor. Während es oft unbemerkt zwischen den letzten Schneeresten im März blüht, fallen ab Ende April die weiß leuchtenden Fruchthaare auf. Da die Haare innen hohl sind, reflektieren sie das Sonnenlicht besonders gut. Sie ermöglichen den Samen Flugweiten von mindestens 10 km.

 

Wollgras erscheint als Erstbesiedler nach Renaturierungsmaßnahmen auf offenen Torfböden. Die weichen Haare wurden in früheren Zeiten unter anderem als Wundwatte, Kopfkissenfüllung oder für Kerzendochte verwendet. Die verwitternden Blätter und Stängel sind ein wichtiger Bestandteil des Hochmoortorfes. Im Gegensatz zu den Wollgras-Arten in Flachmooren hat das Scheidige Wollgras nur ein aufrechtes Blütenköpfchen.

 

Scheidiges Wollgras (Pleyl)

drucken nach oben