Hotline des Freistaats:

Der Freistaat beantwortet täglich von 8 bis 18 Uhr an der Coronavirus-Hotline Fragen. Telefon 089/122 220

Abklärung bei Symptomen

Bitte wenden Sie sich für die Abklärung medizinischer Symptome weiter unter Telefon 116 117 an den Bereitschaftsdienst der kassenärztlichen Vereinigung oder an Ihren Hausarzt.

Die Kassenärztliche Vereinignung Bayern (KVB) bietet eine Suchfunktion, in der die Arztpraxen aufgelistet werden, die in Ihrer Region einen kostenlosen Test durchführen. Unter www.kvb.de finden Sie unter dem Stichwort Arzt/Psychotherapeutensuche ein Suchfeld. Oder nutzen Sie den direkten Link zur Suche.

Bei Fragen erreichen Sie uns am besten so:

Das Gesundheitsamt ist Ansprechpartner...

... wenn Sie Fragen zum Management von Kontaktpersonen und Fällen oder zur Hygiene haben. Schreiben Sie am besten eine E-Mail an g-amt@lra-toelz.de (Tel. 08041 505-483)

Das Gesundheitsamt wird nicht tätig, wenn Personen symptomatisch sind, aber ohne direkten Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Person waren. Hier sind die Hausärzte oder die kassenärztliche Vereinigung die richtigen Ansprechpartner.

Fragen zu Regelungen für Betriebe, Selbständige, Kunst- und Kulturschaffende, Veranstaltungen oder Vereine...

...werden unter wifoe@lra-toelz.de beantwortet.

Übersicht über Testangebote

Im Landkreis gibt es unterschiedliche Testangebote für PCR-Tests und Schnelltests. Sogenannte Selbst- oder Laientests sind käuflich erwerblich.

Wenn Sie Symptome haben, dann wenden Sie sich für eine Testung an Ihren Hausarzt oder an den Bereitschaftsdienst der kassenärztlichen Vereinigung unter 116 117.

Das Gesundheitsamt ist Ihr Ansprechpartner, wenn Sie mit einer positiv-getesteten Person in Kontakt waren oder bei einem Selbsttest positiv-getestet sind.

Testangebot im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen - PCR

PCR-Test

Corona-Testzentrum auf der Tölzer Flinthöhe - PCR-Test mit Anmeldung

Bitte buchen Sie hierzu im Vorfeld unbedingt einen Termin, die Anmeldung ist zwingend erforderlich.
Sie benötigen eine gültige E-Mail-Adresse.
Link zur Terminbuchung:
www.coronatest-toelz.de
Testzeiten: Montag - Freitag 12 bis 17 Uhr

Im Rahmen des Bayerischen Testkonzeptes kann sich jede und jeder freiwillig am Testzentrum auf der Flinthöhe Bad Tölz mittels PCR-Test testen lassen.

Bitte buchen Sie hierzu im Vorfeld unbedingt einen Termin, die Anmeldung ist zwingend erforderlich.

Link zur Terminbuchung: www.coronatest-toelz.de
Sie werden schnell und unkompliziert durch die Anmeldung geführt.

Zur Testung bringen Sie bitte mit:

  • die entsprechende Bestätigungsbenachrichtigung,
  • die elektronische Gesundheitskarte
  • und Ihren Lichtbildausweis.

Wie kann ein Termin storniert werden?

Um einen Termin zu stornieren, nutzen Sie bitte das Stornierungssystem unter www.coronatest-toelz.de.

Anfahrt: AICHER GROUP GmbH u. Co. KG, Am Sportpark 2, 83646 Bad Tölz

 

PCR-Test durch einen Arzt
Arztsuche - Angebot der KVB

Die Kassenärztliche Vereinignung Bayern (KVB) bietet eine Suchfunktion, in der die Arztpraxen aufgelistet werden, die in Ihrer Region einen kostenlosen Test durchführen. Unter www.kvb.de finden Sie unter dem Stichwort Arzt/Psychotherapeutensuche ein Suchfeld. Sie können hier Ihre Postleitzahl oder Wohnort eintragen sowie ein Häkchen bei "Arzt für Coronavirustest" setzen. Dann erhalten Sie eine Übersicht mit allen Praxen, in denen der Test durchgeführt wird.

Oder nutzen Sie den direkten Link zur Suche.

Testangebot im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen - Schnelltest

Schnelltests

Schnelltests im Testzentrum Bad Tölz auf der Flinthöhe, Am Sportpark 2

Bitte buchen Sie hierzu im Vorfeld unbedingt einen Termin, die Anmeldung ist zwingend erforderlich.
Sie benötigen eine gültige E-Mail-Adresse.
Link zur Terminbuchung:
www.coronatest-toelz.de
Testzeiten: Montag - Freitag 7 bis 12 Uhr


Schnelltests im Testzentrum Geretsried, Sudetenstraße 68

Keine Anmeldung erforderlich
Mitzubringen sind ein Ausweisdokument mit Lichtbild und Geburtsdatum
Das Ergebnis wird in Papierform ausgegeben
Öffnungszeiten Montag bis Samstag: 10 bis 14 Uhr


Schnelltests Schwankl-Eck in Wolfratshausen, Obermarkt 33

Dies ist ein zusätzliches Angebot zu den beiden Testzentren in Bad Tölz und Geretsried.
Getragen wird die Teststube durch Ehrenamtsinitiative Caritas, DLRG und den Kulturverein Isar-Loisach.

Keine Anmeldung erforderlich
Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag: 8.30 bis 10 Uhr
Dienstag, Donnerstag: 18 bis 19.30 Uhr

 

PoC-Antigen-Schnelltests durch Ärzte und Apotheker

Dies ist ein freiwilliges Angebot der Praxen und Apotheken.
Informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt, ob PoC-Antigen-Schnelltests angeboten werden.

Diese Apotheken bieten PoC-Antigen-Schnelltests an:
Gemeinde Apotheke - Anmeldeinfo Website
Bad Tölz Isartal Apotheke oHG - mit Anmeldung www.isartalapotheke.de
Bad Tölz Neue Hof Apotheke - mit telefonischer Anmeldung: Tel. 08041 2220 www.hofapotheken-toelz.de
Benediktbeuern Marien-Apotheke - mit Anmeldung www.marien-apotheke-benediktbeuern.de
Gaißach Michaeli Apotheke - mit Anmeldung www.michaeliapotheke.de
Geretsried Paracelsus Apotheke - mit Anmeldung www.paracelsus-apo-geretsried.de
Lenggries Alte Apotheke - mit Anmeldung www.alte-apotheke-lenggries.de
Münsing Ostufer Apotheke - mit telefonischer Anmeldung:
Tel. 08177 310
www.ostufer-apotheke.de
(Die Liste ist ohne Gewähr und wird laufend aktualisiert)

 

Positiver Corona-Selbsttest - Online-Meldung ans Gesundheitsamt

Wer ein positives Ergebnis bei einem Selbsttest erhalten hat, sollte dieses durch einen PCR-Test bestätigen lassen. Bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt, muss man sich zuhause in häusliche Isolation begeben. Zudem muss man Kontakte meiden, bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt.

Einen Termin für einen PCR-Test können Sie telefonisch bei Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin vereinbaren. Oder Sie vereinbaren Online einen Termin in unserem Testzentrum auf der Flinthöhe unter www.coronatest-toelz.de

Sie können das positive Ergebnis eines Selbsttests online an das Gesundheitsamt im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen melden:

Online-Meldung des positives Ergebnisses eines Selbsttests an das Gesundheitsamt Bad Tölz-Wolfratshausen.

Corona-Update

Coronazahlen im Landkreis Bad Tölz Wolfratshausen - von Montag bis Freitag

Verschaffen Sie sich von Montag bis Freitag einen Überblick über die tagesaktuelle Zahlen zum Infektionsgeschehen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. …mehr

Das ist derzeit im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen erlaubt

Seit dem 15. April 2021 gelten im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen die Regelungen bei einer Inzidenz von über 100. Verschaffen Sie sich einen kurzen Überblick, Details sind in der 12. bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung abrufbar. …mehr
Icon mit Personengrafik und Buch mit Paragraf

Rechtsgrundlagen

Alle Rechtsgrundlagen und Bekanntmachungen sind auf der Internetseite des Bayerischen Gesundheitsministeriums abrufbar. Sie können hierüber die konsolidierte Fassung der Bayerischen Verordnung über Infektionsschutzmaßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie auch in Fremdsprachen, in leichter Sprache sowie per Video in Gebärdensprache abrufen. …mehr
Frage-Antwort

Eckpunkte und Antworten auf häufige Fragen

Das Bayerische Staatsministerium des Innern hat Antworten auf viele Fragen zu diversen Themenbereichen zusammengestellt. …mehr
Bild vom Impfen

Informationen zur Corona-Impfung

Informieren Sie sich zu den Themen Registrierung zur Impfung und Terminvergabe. Termine werden an bereits im System Registrierte vergeben. Eine Software wählt die Impflinge aus, sie werden direkt kontaktiert - in der Regel per SMS oder E-Mail. …mehr
Vorübergehend kein Unterricht

Infos zur Unterrichtsform und Quarantänesituation an Schulen und Kindertagesstätten

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über neue Quarantänesituationen für Klassen/Gruppen an Schulen und Kindertagesstätten im Landkreis sowie darüber, welche Unterrichtsform jeweils möglich ist. Wichtig: Im Fall einer Positivtestung setzt sich das Gesundheitsamt mit Betroffenen direkt in Verbindung. Sollten Sie von einer Infektion einer Person erfahren, mit der sie bis zwei Tage vor deren Testung Kontakt hatten, wird darum gebeten, dass Sie sich in Quarantäne begeben. …mehr
Grenze Bundesrepublik Deutschland - Freistaat Bayern

Informationen zur Einreise-Quarantäneverordnung (EQV)

Wer sich innerhalb von 10 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet im Ausland aufgehalten hat, muss sich absondern und seine Einreise den Gesundheitsbehörden melden. Seit 22.12.2020 besteht zudem eine Testpflicht. Sonderregeln gelten bei der Einreise aus einem Virus-Mutationsgebiet. …mehr
Onlineinformationen und Anträge für Unternehmen anlässlich Coronavirus

Informationen für betroffene Betriebe, Selbstständige, Kunst- und Kulturschaffende, Veranstaltungen

Das Wirtschaftsforum Oberland, das bayerische Wirtschaftsministerium bieten zahlreiche Informationen für betroffene Betriebe, Arbeitgeber sowie für Kunst- und Kulturschaffende. Auch Beherbungsbetriebe und touristische Leistungsträger finden hier Informationen. Auch die Wirtschaftsförderung des Landkreises beantwortet Fragen rund um Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen. Wir haben Ihnen die entsprechenden Kontakte und weiterführenden Links zusammengestellt. …mehr
Toelzer-Land

Informationen für Tourismusbetriebe und Gäste

Tölzer Land Tourismus hat die wichtigsten Informationen speziell für Tourismusbetriebe aber auch Gäste zusammengefasst. Sie finden diese unter www.toelzer-land.de/coronavirus. …mehr
Besuch in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Seniorenheime

Der Besuch in Krankhäusern, Pflegeeinrichtungen und Seniorenheimen ist nur mit Einschränkungen erlaubt. Es gelten die Regelungen der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Ausnahmen für Besuchsrechte in Krankenhäusern, Pflege- und Behinderteneinrichtungen sowie Seniorenheimen sind darin geregelt. …mehr
Logo Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen

Jobcenter und Infos zum Kurzarbeitergeld

Das Jobcenter ist aktuell geschlossen. Anfragen werden trotzdem beantwortet. Telefonisch erhalten Bürgerinnen und Bürger Auskunft unter 08041 7854 777. Anfragen können auch per Post oder per E-Mail eingereicht werden. …mehr
Mediziner, Pflegekräfte gesucht

Pflegepool Bayern - Aufruf!

Pflegekräfte, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind, sind zur Unterstützung im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie aufgerufen - Gemeinsamer Appell mit der Vereinigung der Pflegenden in Bayern. Interessierte können sich über die Online-Plattform www.pflegepool-bayern.de registrieren. …mehr
Sozialwegweiser

Vielfältiges Beratungsangebot in Corona-Zeiten unter www.sozialwegweiser.net

Das Landratsamt bietet ein umfangreiches Beratungsangebot für die verschiedensten Lebensbereiche an. Im Sozialwegweiser finden Sie zahlreiche Anlaufstellen für Familien und Senioren gerade jetzt in Wochen, die von Corona geprägt sind. …mehr
Pressemitteilung

Presseinformationen zu Corona bis März 2021

Zahlen und Informationen zum Infektionsgeschehen im Landkreis. Hier finden Sie alle Presseinformationen, die zur Coronakrise von Seiten der Pressestelle des Landratsamtes veröffentlicht wurden. …mehr

Informationen zu Corona in Leichter Sprache

Corona ist eine neue Art von Grippe. Sie ist sehr ansteckend. Damit sich nicht viele Menschen auf einmal anstecken, gibt es Ausgangsbeschränkungen. Wegen der Ausgangsbeschränkungen darf man manche Dinge nicht mehr. Manchmal muss man auch bestimmte Dinge beachten. Die Staats-Regierung von Bayern erklärt in einfacher Sprache, was das bedeutet. …mehr

Weiterführende Links

...bieten weitere Informationen zur aktuellen Entwicklung aufgrund der Corona-Pandemie. Die Liste wird immer wieder aktualisiert. …mehr

Informationen rund um das Tragen von Masken

Allgemeine Informationen zur FFP2-Maske

Derzeit gilt in einigen Bereichen des öffentlichen Lebens die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis einschließlich 14. Lebensjahr. Für sie gilt, dass sie ab dem 6. Lebensjahr bis einschließlich das 14.Lebensjahr eine Alltagsmaske tragen müssen, Kinder unter sechs Jahren müssen keine Maske tragen.

Das bayerische Innenministerium hat in seinem Antwortkatalog auf die wichtigsten Fragen aufgelistet, wann welche Maske zu tragen ist. Diese und weitere Informationen sind abrufbar unter:
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq

Alltagsmaske

Eine Alltagsmaske oder einen Schal vor Mund und Nase zu tragen, schützt Mitmenschen, sich mit dem Coronavirus anzustecken.

Trotz Maske muss unbedingt darauf geachtet werden, möglichst einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen und die üblichen Hygiene-Regeln einzuhalten.

Im Zusammenhang mit der Coronavirus-Infektion werden in unterschiedlichen Zusammenhängen verschiedene Typen von Masken zur Bedeckung von Mund und Nase genutzt. Da sich diese Masken in ihrem Zweck unterscheiden, weist das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) auf die wesentlichen Charakteristika hin. Mehr dazu

Risikogruppen und Symptome

Personen, die typische Symptome zeigen und

- die Kontakte zu nachweislich Infizierten hatten,

- oder einer Risikogruppe zugehören,

- oder in einem medizinischen Beruf tätig sind,

- oder in deren Umfeld vermehrt Lungenentzündungen aufgetreten sind

wenden sich bitte an ihre Hausarztpraxis.

Dort wird geklärt, ob es sich um einen begründeten Verdachtsfall handelt, der abgestrichen werden muss.

Typische Symptome von Covid-19 sind in erster Linie

- trockener Husten,

- Halskratzen,

- Atemnot, 

- Fieber,

- einige Betroffenen leiden auch an Durchfall.

 

Der Fokus richtet sich darauf, insbesondere Personen zu schützen, die ein Risiko für schwere Krankheitsverläufe aufweisen. 

Das Risiko einer schweren Erkrankung steigt ab 50 bis 60 Jahren stetig mit dem Alter an.
Auch verschiedene Grunderkrankungen wie z.B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber und der Niere sowie Krebserkrankungen scheinen unabhängig vom Alter das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf zu erhöhen.


Bei älteren Menschen mit vorbestehenden Grunderkrankungen ist das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf höher als wenn nur ein Faktor vorliegt (Alter oder Grunderkrankung); wenn mehrere Grunderkrankungen vorliegen (Multimorbidität) dürfte das Risiko höher sein als bei nur einer Grunderkrankung.


Für Patienten mit unterdrücktem Immunsystem (z.B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht, oder wegen Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr unterdrücken, wie beispielsweise Cortison) besteht ein höheres Risiko.
 

Deshalb gilt gerade für diese Risikogruppen:

Neben den allgemeinen Verhaltensregeln (Hände waschen, Abstand halten zu Erkrankten) sind die Maßnahmen der Kontaktreduktion unbedingt einzuhalten.
Wichtig ist auch eine aktive Information über das Krankheitsbild, die bei der frühzeitigen Selbsterkennung von Symptomen helfen kann.

Tipps zur Hygiene sowie Hust- und Niesetikette

Welche Maßnahmen schützen vor einer Ansteckung?

- Ganz wichtig: Abstand von 1,5 bis 2 m ist das Gebot der Stunde!

- Achten Sie auf die Hust- und Niesetikette!

- Halten Sie die Armbeuge vor Mund oder Nase oder benützen Sie ein Taschentuch, das Sie sofort entsorgen, halten Sie dabei Abstand zu anderen und drehen sich weg.

- Waschen Sie sich regelmäßig und sehr gründlich die Hände mit Wasser und Seife!

...und denken Sie vor allen Dingen auch an die Handrücken, die Fingerzwischenräume, die Außenseite der Finger und die Nägel. So schützen Sie sich selbst und andere.

- Vermeiden Sie zum Eigenschutz das Berühren von Augen, Mund und Nase!