Informationen zur Einreise-Quarantäneverordnung (EQV)

Am 9. November 2020 trat die derzeit gültige Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) in Kraft.

Sie regelt, dass sich jede Person, die sich zehn Tage vor der Einreise in einem vom Robert Koch-Institut veröffentlichten Risikogebiet aufgehalten hat, unmittelbar nach der Einreise direkt in die eigene Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft begeben muss.
Dort muss sie sich für einen Zeitraum von zehn Tagen nach ihrer Einreise ständig absondern.

Durch einen negativen Coronatest kann die Zeit der Quarantäne verkürzt werden. Der Test kann frühestens nach fünf Tagen erfolgen.

Das Robert-Koch-Institut informiert über internationale Risikogebiete.

Die betroffene Person muss zudem zur jeweils zuständigen Kreisverwaltungsbehörde Kontakt aufnahmen und auf ihre Verpflichtung zur häuslichen Quarantäne hinweisen.
Bitte nutzen Sie hierfür die Digitale Einreiseanmeldung.

Auch Ausnahmen werden in der EQV geregelt.
Die wichtigsten Fragen hierzu beantwortet das bayerische Gesundheitsministerium unter
www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen/#EQV