Serviceleistungen A-Z

Suchtprävention; Informationen und Beratung

Informationen zur Vorbeugung von Suchtentwicklung sowie Beratung und Hilfe bei Suchtgefährdung und -erkrankung (z.B. Alkohol, illegale Drogen, Medikamente, Ess-Störungen, nichtstoffgebundene Süchte wie Spielsucht) erhalten Sie bei Ihrem Gesundheitsamt, in den psychosozialen Suchtberatungsstellen vor Ort sowie bei Haus- und Fachärzten.

Beschreibung

Auch das Bayerische Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung im Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hält für Sie umfangreiches Material zum Thema Sucht bereit. Sie können sich dort über die verschiedenen Kampagnen der Bayerischen Staatsregierung zur Suchtvorbeugung, deren Zielgruppen und Inhalte sowie über einzelne Suchtstoffe und deren Gefährdungspotential informieren.

Kosten

Die Beratung im Gesundheitsamt und in den psychosozialen Suchtberatungsstellen ist kostenfrei.

Links

Verwandte Leistungen


Stand: 24.07.2018

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (siehe BayernPortal)

Auskunft erteilt:


NameTelefonnummerZimmerBemerkung
Böhm Christine 08041 505-159 1.182  Gesundheitsamt
Sappl Bernadette 08041 505-419 1.182  Gesundheitsamt
Zentrale Amt für Jugend und Familie 08041 505-459,460 1.112 

Jugendamt, im Familienkompass

 

zurück   zurück zur Liste der Serviceleistungen

drucken nach oben