Serviceleistungen A-Z

Hochwasser; Information der Gemeinden


Auskunft erteilt:


NameTelefonnummerZimmerBemerkung
Bauer Alexander +49 8041 505-112 3.011.2 
Stowasser Anton +49 8041 505-225 3.011.5 
Streidl Florian +49 8041 505-627 3.013.2 
 

Aufgabenbeschreibung des Bayerischen Behördenwegweisers

Nach Überschreiten festgelegter Wasserstände informieren die Wasserwirtschaftsämter die Kreisverwaltungsbehörden, die ihrerseits die Hochwasserwarnungen an Gemeinden weitergeben.

Beschreibung

Hochwasserwarnungen müssen rechtzeitig und auf kurzem Wege die Betroffenen erreichen. In Bayern ist dazu ein spezieller Hochwassernachrichtendienst eingerichtet.

Bei Überschreitung festgelegter Wasserstände an einem von insgesamt 330 Meldepegeln (= Meldebeginn) wird der Hochwassernachrichtendienst aktiviert. Die Wasserwirtschaftsämter übernehmen die örtliche Warnung und Benachrichtigung der Kreisverwaltungsbehörden (Landratsämter und kreisfreie Städte). Die Kreisverwaltungsbehörden informieren ihrerseits die Gemeinden und veranlassen gegebenenfalls öffentliche Schutzmaßnahmen.

Voraussetzungen

Überschreiten festgelegter Wasserstände an Oberflächengewässerpegeln

Links

Verwandte Leistungen


Stand: 03.09.2019

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (siehe BayernPortal)


zurück   zurück zur Liste der Serviceleistungen

drucken nach oben