Selbstbestimmt vorsorgen durch Vollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

Beschreibung:

 

Dargestellt  werden die Möglichkeiten der Vorsorge für den Fall, dass man infolge eines Unfalls, einer Krankheit oder durch Nachlassen der geistigen Kräfte nicht mehr selbst für sich Entscheidungen treffen und eigenverantwortlich handeln kann. Nur durch eine ausreichende sog. Vorsorgevollmacht kann die sonst notwendige Bestellung eines rechtlichen Betreuers vermieden werden. In einer Patientenverfügung können Wünsche und Vorstellung für Entscheidungen im Gesundheitsbereich festgelegt werden, auch für solche in der letzten Lebensphase, wie lebenserhaltende Maßnahmen.

Termin:
Kategorie:Vorträge
Ort:Gasthaus Peiß, Nebenzimmer, Münchner Str. 24, Dietramszell/Schönegg
Veranstalter:Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen
Sachgebiet 53 – Beistand-, Pfleg- und Vormundschaften, Betreuungsstelle
Kontakt:08041 505-450

drucken nach oben