Mit über 110 Veranstaltungen und ca. 4000 Besuchern geht der 2. Klimafrühling Oberland erfolgreich zu Ende.

Neuer Schwung für Klimaschutz in der Region

Bei vielen Veranstaltungen stand dieses Jahr das handeln und Mitmachen im Mittelpunkt der 3-wöchigen Veranstaltungsreihe. Für die Besucher geboten waren spannende Führungen, Vorträge, Kinoveranstaltungen, Workshops und Vernetzungsangebote.

Regionale Organisationen wie Bildungseinrichtungen, Initiativen, Vereine, Stiftungen, Glaubenseinrichtungen und Unternehmen hatten die über 100 Events für kleine und große Klimaschützer*innen angeboten. Bei vielen Veranstaltungen stand dieses Jahr das handeln und Mitmachen im Mittelpunkt der 3-wöchigen Veranstaltungsreihe. Für die Besucher geboten waren spannende Führungen, Vorträge, Kinoveranstaltungen, Workshops und Vernetzungsangebote.
Die Veranstaltungsreihe wurde dieses Jahr organisiert von den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Miesbach und Garmisch-Partenkirchen mit Unterstützung der Stadt Penzberg und der Bürgerstiftung Energiewende Oberland. Die Klimaschutzabteilungen aus den Landkreisen Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz-Wolfratshausen hatten 2018 das neue Veranstaltungsformat ins Leben gerufen.

 

 

drucken nach oben