Jobcenter: Unser Leitbild

Jobcenter  Logo

 

Präambel:

 Wir unterstützen erwerbsfähige

 Leistungsberechtigte darin, ein Leben zu führen,

 welches der Würde des Menschen entspricht.

 

  • Wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen, suchen gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden nach Möglichkeiten für eine zukünftig tragfähige Integration in den Arbeitsmarkt.
  • Wir sichern erwerbsfähigen Leistungsberechtigten und ihren Familien den Lebens­unterhalt.
  • Wir nehmen systematisch die unterschiedlichen Lebenssituationen und ‑bedingungen von Frauen und Männern wahr und berücksichtigen sie bei unserer täglichen Arbeit. Dabei beachten wir auch die besonderen Belange von Menschen mit Handicaps.

 

Grundverständnis:

Wie wir unser Leitbild verstehen

 

  • Dieses Leitbild ist verbindliche Grundlage unseres Handelns. Es definiert unsere Maßstäbe sowohl für die interne Zusammenarbeit als auch für unser Auftreten nach außen.
  • Wir füllen das Leitbild in unserer täglichen Arbeit mit Leben und verantworten gemeinschaftlich die Umsetzung. Es formuliert einen Anspruch an jeden von uns, an dem wir uns messen lassen wollen.

 

Unser Auftrag:

Wir wollen mit individueller Beratung und

Unterstützung die berufliche Integration unserer

Kundinnen und Kunden erreichen

 

  • Wir leisten mit unserer Arbeit einen wichtigen Beitrag, die individuelle und beruf­liche Situation unserer Kundinnen und Kunden zu verbessern.
  • Wir nehmen uns Zeit, um ihre individuellen Lebenssituationen ausreichend zu berücksichtigen. Dabei sind wir Impulsgeber, um Stärken in den Vordergrund zu rücken.
  • Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden entwickeln wir ein passgenaues Konzept zur Arbeitsmarktintegration, das wir konsequent umsetzen. Bei höherem Unterstützungsbedarf arbeiten wir gemeinsam an einer längerfristigen individu­ellen Integrationsperspektive.

 

Unser Auftrag:

Wir fühlen uns der Wirksamkeit und

Wirtschaftlichkeit verpflichtet

 

  • Wir sind uns bewusst, dass wir Steuergelder bewirtschaften.
  • Daher sind wir bestrebt, die uns anvertrauten Finanzmittel wirksam und wirt­schaftlich einzusetzen. Dies beinhaltet insbesondere die Sicherstellung einer rechtmäßigen Leistungserbringung, wirtschaftliche und wirkungsorientierte Maß­nahmen am Arbeitsmarkt sowie eine hohe Leistungsfähigkeit der internen Organisation.
  • Wir setzen Verfahren ein, z.B. Zielvereinbarungen, Controlling und Evaluation (Beschreibung, Analyse und Bewertung) auch um die Wirksamkeit und Wirt­schaftlichkeit laufend zu verbessern.

 

Unsere Kundinnen und Kunden:

Wir behandeln unsere Kundinnen und Kunden mit

Wertschätzung und Respekt. Wir wünschen

uns dies auch von unsre Kundinnen und Kunden

 

  • Wertschätzung und Respekt sind Grundlage unseres professionellen Arbeits­verständnisses.
  • Dabei begegnen wir unseren Kundinnen und Kunden auf Augenhöhe, gestalten unsere Prozesse kundenorientiert und  sind  offen  für 
  • Nur gemeinsam mit ihnen können wir erfolgreich sein. Gegenseitige Wert­schätzung und Respekt sind die Basis einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Ein respektvolles Verhalten wünschen wir uns deshalb auch von unseren Kundinnen und Kunden.

 

Unsere Kundinnen und Kunden:

Wir wollen unsere Kundinnen und Kunden für

eine aktive Mitarbeit gewinnen. Wir unterstützen

sie individuell bei ihrer Selbsthilfe

 

  • Die Leistungen nach dem SGB II sind eine temporäre Hilfe.
  • Zur schnellstmöglichen Beendigung des Leistungsbezugs sind wir auf die aktive Mitwirkung unserer Kundinnen und Kunden angewiesen. Deren individuelle Aktivierung zur Selbsthilfe ist deshalb wichtiger Bestandteil unserer Unter­stützungsleistungen.
  • „Leistung und Gegenleistung“ bestimmen das gemeinsame Arbeitsbündnis mit unseren Kundinnen und Kunden.

 

Unsere Zusammenarbeit:

Wir pflegen einen vertrauensvollen und

wertschätzenden Umgang miteinander

 

  • Wir sind hilfsbereit zueinander, haben Verständnis für die Meinungen unserer Kolleginnen und Kollegen und zeigen unsere Wertschätzung. Wir übernehmen selbst die Verantwortung für die Gestaltung unserer sozialen Beziehungen.
  • Wir sehen uns als eine Einheit, auch wenn wir unterschiedlichen Trägern angehören. Unser Gemeinsinn vereint uns, die formale Trägerzugehörigkeit ist nachrangig.

 

Unsere Zusammenarbeit:

Wir verfolgen eine gemeinsame Aufgabe,

zu deren Erfolg jede/jeder Einzelne beiträgt

Unsere Vielfalt sehen wir dabei als Chance

 

  • Nur gemeinsam sind wir als Jobcenter Bad Tölz – Wolfratshausen erfolgreich.
  • Unsere unterschiedliche Herkunft ist kein Hindernis, sondern eine Chance. Jeder bringt Erfahrungen ein, die gewinnbringend für Problemlösungen und neue Handlungsansätze sein können. Das wollen wir nutzen.

 

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen:

Die Fähigkeiten unserer Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter sind wichtig

Wir wollen sie weiterentwickeln und ausbauen

 

  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das wichtigste Potenzial vom Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen. Zur Lösung unserer anspruchsvollen Aufgabe gehen wir motiviert und engagiert vor.
  • Die Erhaltung und Förderung unserer Gesundheit sind uns ein gemeinsames Anliegen.
  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind fachlich für ihre Aufgaben ausgebildet und setzen ihr Wissen, ihr Können und ihre soziale Kompetenz aktiv in der Alltagsarbeit ein. Diese fachlichen und sozialen Kompetenzen werden durch regelmäßige Fort - und Weiterbildungen gefördert.

 

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen:

Eigeninitiative ist Prinzip unseres Handelns

Wir übernehmen für unsere Arbeitsbereiche

die Verantwortung

 

  • Wir verfolgen realistische und anspruchsvolle Ziele und lassen uns an deren Ziel­erreichung messen.
  • Unsere Arbeitsbereiche führen wir eigenständig und lösungsorientiert. Probleme werden frühzeitig von uns erkannt und durch Eigeninitiative gelöst.
  • Dabei suchen wir die enge Zusammenarbeit mit anderen Kolleginnen und Kollegen.

 

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen:

Wir lernen voneinander und

entwickeln uns ständig weiter

 

  • Wir begreifen unser Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen als lernende Organisation.
  • Daher fördern wir das Lernen aus Fehlern und unterstützen kontinuierliche Ver­besserungsprozesse.
  • Wir schaffen und nutzen gegenseitige Austauschmöglichkeiten, informieren uns über Veränderungen und nutzen gute Beispiele als Anregung. Die Qualitäts­entwicklung ist fester Bestandteil unserer Arbeit.

 

Unsere Führungskräfte:

Unsere Führungskräfte erkennen das Potenzial

der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

und unterstützen die berufliche Entwicklung

 

  • Wir unterstützen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer individuellen beruflichen Entwicklung. Ihre erforderlichen Qualifikationen beruhen auf trans­parenten Anforderungsprofilen.
  • Dabei beachten wir die Vorgaben unserer Träger und setzen uns gleichwohl für machbare und angemessene Mitarbeiterwünsche ein. Unsere Führungskräfte erkennen und unterstützen geeignete Einsatzmöglichkeiten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Unsere Führungskräfte:

Unsere Führungskräfte handeln vorbildlich

Sie treffen Entscheidungen transparent

und übernehmen Verantwortung

 

  • Vorbildliches Handeln erwarten wir von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, von Führungskräften aber in besonderer Weise.
  • Unsere Führungskräfte unterstützen durch verlässliche und gute Führung. Hierzu informieren sie rechtzeitig über wichtige Veränderungen, nutzen das Wissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Entscheidungsfindung und treffen Ent­scheidungen transparent.

 

Unsere Führungskräfte:

Unsere Führungskräfte stärken die

Eigenverantwortung, geben Rückhalt

und Anerkennung

 

  • Wir ermuntern und unterstützen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der eigenverantwortlichen Wahrnehmung ihrer Aufgaben.
  • Gute Arbeitsergebnisse werden von uns anerkannt und gelobt, Verbesserungs­möglichkeiten sachlich besprochen.
  • Auch im Verhältnis nach außen stärken wir den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Rücken, u.a. bei unberechtigten Beschwerden. Berechtigte Beschwerden hingegen geben uns die Chance zur Verbesserung.
  • Wir treffen Vorkehrungen vor physischen und psychischen Übergriffen und leisten im Bedarfsfall Unterstützung.

 

Unsere Partner:

Wir arbeiten eng mit anderen

Organisationen zusammen. Wir sind im Landkreis

und ihren Kommunen präsent

 

  • Wir sind ein verlässlicher und anerkannter Partner im System der sozialen Siche­rung im Landkreis. Wir kommunizieren auf Augenhöhe mit unseren Partnern und übernehmen gesellschaftspolitische Verantwortung.
  • Wir haben regelmäßige Kontakte mit unseren Partnern auf Landkreis- und Landes­ebene (z.B. Arbeitsmarkt- und Sozialpartner, Träger) und informieren rechtzeitig über wichtige Veränderungen.
  • In den Kommunen nutzen wir verstärkt lokale Chancen zur Zusammenarbeit. Unser Wissen bringen wir aktiv ein und wir gestalten ganzheitliche Unter­stützungsstrukturen im Interesse unserer Kundinnen und Kunden.

drucken nach oben