Geschichte des Medienzentrums Bad Tölz-Wolfratshausen

Die Geschichte des MedienzentrumsPixabay

Vielfalt Medien

Geschichte der Medienzentren

Die Medienzentren sind meist aus Bildstellen oder Landesbildstellen hervorgegangen. Mit der ab 1905 erfolgten technischen Entwicklung von Projektoren entstand schon früh der Wunsch, den schulischen Unterricht mit Lichtbildern zu ergänzen. So entstanden Bildstellen zunächst als Sammel-, Ausleih- und Vetriebsstellen für Mediensammlungen. Seit den 1990er Jahre verwendet man den Begriff Medienzentrum.

Geschichte des Medienzentrums Bad Tölz-Wolfratshausen
1921 Einführung des Lichtbildes durch den Lehrer Hans Weinhart
1922 Die Bildstelle wird durch die Privatinitiative durch Herrn Weinhart gegründet
1929 Erhebung zur amtlichen Bezirksbildstelle - Leitung: Hauptschullehrer Hans Weinhart
1934 Einführung des Unterrichtsfilmes
1935

Im August 1935 wurden in Bayern weitere amtliche Bezirksbildstellen geschaffen

 

27.09.1935Übernahme der Bezirksbildstellen auf den Kreis

1935

Aus einem ehemaligen Hühnerstall im EG der Tölzer Knabenschule entstand die erste Bildstelle und wurde später im Lehrmittelzimmer der Knabenschule in Bad Tölz untergebracht

1945

Landratsamt EG bis Dezember 1945, Am Schlossplatz 1 in Bad Tölz, danach im 2. OG im LRA

1946

Umzug ins Privathaus von Hans Weinhart an der Manhartstraße in Bad Tölz

1949

Unmittelbar nach dem Krieg wurde von Leo Huber in Wolfratshausen die Kreisbildstelle geleitet,

 

Umzug der Kreisbildstelle Bad Tölz zurück in das Landratsamt mit 169 Filmen und 11 470 Einzelbildern. Bis 1. April 1952 trugen die Eltern der Schüler mit einem jährlichen Beitrag von 80 Pfennig zum Unterhalt der Kreisbildstelle bei.

1954

25 Jahre Kreisbildstelle Bad Tölz

 

400 Stummfilme - 6 Tonfilme – 16 800 Glasbilder wurden an 32 Schulen verliehen.

1959

06.03.59 Abschied von Hauptschullehrer Hans Weinhart

 

25.03.59 Berufung von Oberlehrer Heinrich Müller durch den Kreistag

 

28.04.59 Bestätigung durch die Regierung von Oberbayern

 

01.05.59 Antritt von Heinrich Müller

1960

 

Betreuung von 33 Schulen mit 5644 Schülern

 

488 Stummfilme; 29 Tonfilme; 508 Lichtbildreihen mit über 10 000 Dias - 15 Tonbänder

1964

Am 26. Juni waren es 30 Jahre, dass das Bildstellenwesen in Deutschland amtlich auf kommunaler Basis konzessioniert wurde.

 

27.02.64 Tod von Hauptschullehrer Hans Weinhart

1971

01.09.71 übernimmt Meinhart Schubert die Kreisbildstelle Wolfratshausen

 

Räume in der Volksschule Wolfratshausen, Hammerschmiedweg 8 (40 m²)

 

Betreuung des Nordlandkreises

1978

28.09.78 Umzug der Bildstelle Bad Tölz zum neuen Landratsamt Bahnhofplatz 2 (ca. 70 m²)

 

19.10.78 Wiedereröffnung

1983

01.08.83 Johannes Braun, Jahn VS Bad Tölz, übernimmt pädagogischen Auftrag und wird Stellvertreter

1984

31.07.84 Heinrich Müller tritt ab

 

500 Stummfilme - 400 Tonfilme - 2000 Diareihen

 

01.08.84 Leitung übernimmt Johannes Braun

 

01.08.84 Frau Gertraud Walter übernimmt den Verleih in der Kreisbildstelle Bad Tölz

1989

Als amtliche Einrichtung wird die Bildstelle 60 Jahre alt

 

01.08.89 Die Leitung der beiden Kreisbildstellen in Bad Tölz und Wolfratshausen wird nach

 

Pensionierung und Rücktritt des Wolfratshauser Bildstellenleiters Meinhart Schubert

 

zusammengelegt

 

Leitung beider Bildstellen Bad Tölz und Wolfratshausen: Johannes Braun

1990

Eröffnung der Kreisbildstelle Wolfratshausen mit 141 m² im ehemaligen

 

Kreiskrankenhaus Tiefgeschoss, Gebhardtstraße 2 in Wolfratshausen

 

Umbau und Umzugskosten ca. 45.000 DM

 

Frau Siring beginnt ihren Dienst als Verwaltungsangestellte in Wolfratshausen

1991

Frau Siring geht in Ruhestand

 

01.03.91 Frau Müller wird ihre Nachfolgerin

1994

14.11.94 Umzug der Kreisbildstelle Bad Tölz vom LRA Bad Tölz, Bahnhofplatz 1 in die frühere Fachoberschule, Alter Bahnhofplatz 7 mit 240 Umzugskartons

05.12.94

Neueröffnung auf 210 m²

2001

05.04.01 Frau Müller (VWA) in Wolfratshausen geht in Ruhestand

 

15.05.01 Frau Bierbichler übernimmt das Aufgabengebiet von Frau Müller

 

10.12.01 Umzug der Kreisbildstelle Bad Tölz vom Alten Bahnhofplatz 7 in das neue Landratsamt

2002

22.01.02 Neueröffnung im UG des Westflügels im neuen LRA Bad Tölz, Prof.-Max-Lange-Pl.1

 

Im Jahr 2002 konnten wir in Bad Tölz und Wolfratshausen 17.757 Schüler in 691 Klassenmit unseren Medien betreuen

2003

Febr. Erster Medienkatalog auf CD-ROM in Bad Tölz und Wolfratshausen

 

April. Gesamtmedienbestand inkl. Altarchiv in Bad Tölz 6.853 Medien und in Wolfratshausen 6.375 Medien

2004

Dez. Tod von Heinrich Müller

2005

Einführung des Online-Kataloges zur Recherche und Bestellung in Bad Tölz und Wolfratshausen

2009

Als amtliche Einrichtung wird die Kreisbildstelle Bad Tölz 80 Jahre alt

2010

31.07.10 Johannes Braun geht in Ruhestand

 

01.08.10 Gabriele Bierbichler übernimmt die Leitung der Kreisbildstellen Bad Tölz und

 

Wolfratshausen; erste Schritte zu BMoD; Erstellung einer Homepage

2011

Kreisbildstelle wird zu Medienzentrum,

 

10 Schulen aus dem Landkreis nutzen BMoD

2014

Das Medienzentrum Wolfratshausen schließt zum 31.05.2014

2016

Julia Badstieber übernimmt die Leitung zum 1. Oktober,

 

24 Schulen aus dem Landkreis nutzen BMoD,

 

Onlinemedien des Medienzentrums sind jetzt auch über die Lernplattform MEBIS abrufbar

 

 

 

drucken nach oben