Das ist derzeit im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen erlaubt

Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gelten nach der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ab  1. Juli 2021 folgende Regelungen:

  • Einzelhandel: Die Öffnung der Ladengeschäfte für den Kundenverkehr ist möglich. Voraussetzung: Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zwischen den Kunden, Maskenpflicht für Personal und FFP2-Maskenpflicht für Kunden, Beschränkung der zugelassenen gleichzeitig anwesenden Kunden je Verkaufsfläche sowie des Schutz- und Hygienekonzepts.

  • Ausgangsbeschränkung: entfällt

  • Kontaktbeschränkungen:
    10 Personen aus beliebig verschiedenen Haushalten. Zu den Hausständen zugehörige Kinder unter 14 Jahren werden nicht gezählt. Vollständig geimpfte oder genesene Personen werden nicht mitgezählt.

  • Geplante öffentliche und private Veranstaltungen aus besonderem Anlass (Geburtstags-, Hochzeits-, Tauffeiern, Beerdigungen, Vereinssitzungen etc.) mit 50 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Personen unter freiem Himmel (nur bei privaten Veranstaltungen: zuzüglich Geimpfte und Genesene nach Vorgabe des Bundesrechts) möglich.

  • Gottesdienste:
    Gemeindegesang wieder erlaubt (indoor mit FFP2-Maske). Bei Freiluftgottesdiensten entfällt die Maskenpflicht am Platz.

  • Alten- und Pflegeheime: Bei einem Besuch gilt Maskenpflicht (für nicht Geimpfte gilt FFP2-Maskenpflicht) und Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m. Gemeinschaftsveranstaltungen in den Heimen sind indoor mit 25 Personen, outdoor mit 50 Personen zulässig.

  • Sport:
    Erlaubt ist Sport jeder Art ohne Personenbegrenzung indoor wie outdoor.
    Sportveranstaltungen unter freiem Himmel ist mit bis zu 1.500 Zuschauern einschließlich geimpfter und genesener Personen mit festen Sitzplätzen zulässig. Davon dürfen höchstens 200 ohne feste Plätze (als Stehplätze) mit Mindestabstand vergeben werden, die übrigen nur als feste Sitzplätze. In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstzuschauerzahl nach der Anzahl der vorhandene Plätze, ein Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten. Ein Corona-Test ist nicht erforderlich. Die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen müssen umgesetzt und eingehalten werden.

    Seit 15.7. gelten für große Sportveranstaltungen mit länderübergreifendem Charakter zusätzliche Regeln:
    Zulässig sind maximal 35 % der Gesamtkapazität, höchstens 20.000 Zuschauer.
    Zwischen den Plätzen ist ein Mindestabstand von 1,5 m zu wahren.
    Stehplätze werden nicht zugelassen.
    Zur Nachverfolgung von Infektionsketten braucht es personalisierte Tickets
    Zuschauer benötigen einen negativen Testnachweis. Ausgenommen hiervon sind geimpfte und genesene Personen.
    Alkoholische Getränke dürfen weder verkauft noch konsumiert werden. Wer erkennbar alkoholisiert ist, erhält keinen Zutritt.
    Es muss eine FFP2-Maske getragen werden. Unter freiem Himmel kann sie am Sitzplatz abgenommen werden.

  • Für kulturelle Großveranstaltungen mit länderübergreifendem Charakter mit mehr als 1.500 Besuchern gelten die Anforderungen, die auch für  große Sportveranstaltungen mit länderübergreifendem Charakter gelten

  • Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Gärten und Seen, dürfen für Besucher ohne vorherige Terminbuchung und Kontaktdatenerhebung öffnen.

  • Theater; Konzerthäuser, Kinos dürfen öffnen. Ebenso sind kulturelle Veranstaltungen unter freiem Himmel mit festen Sitzplätzen für bis zu 1.500 Zuschauern einschließlich geimpfter und genesener Personen möglich. Davon dürfen höchstens 200 ohne feste Plätze (als Stehplätze) mit Mindestabstand vergeben werden, die übrigen nur als feste Sitzplätze. Die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen müssen umgesetzt und eingehalten werden.

  • Musikalische oder kulturelle Proben von Laien- und Amateurensembles sind möglich. Die Höchstzahl der Teilnehmer richtet sich nach der Größe des Raumes. Der im Rahmenkonzept vorgegebene Mindestabstand muss eingehalten werden.

  • Gastronomie:
    Die Innengastronomie wird geöffnet und die Gastwirtschaften können drinnen wie draußen bis 1 Uhr offenbleiben. Ein negativer Test ist nur bei Inzidenz zwischen 50 und 100 erforderlich. Am Tisch gilt die allgemeine Kontaktbeschränkung. Die Regelungen zur Maskenpflicht bleiben bestehen. Reine Schankwirtschaften bleiben indoor geschlossen. Die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen müssen umgesetzt und eingehalten werden.

  • Märkte können outdoor wieder sämtliche Waren verkaufen. Auch überregionale Märkte sind mit entsprechenden Schutz- und Hygienekonzepten möglich.
  • Präsenzveranstaltungen in der beruflichen Aus-, Fort- und Erwachsenenbildung

  • Hotels, Beherbergungsbetriebe, Jugendherbergen und Campingplätze dürfen öffnen. Voraussetzung ist, dass die Übernachtungsgäste bei der Anreise über einen Testnachweis verfügen. Die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen müssen umgesetzt und eingehalten werden.

  • Freizeiteinrichtungen: Solarien, Saunen, Bäder, Thermen, Freizeitparks, Indoorspielplätze und vergleichbare Freizeiteinrichtungen, Schauhöhlen, Besucherbergwerke, Stadt- und Gästeführungen, Spielbanken/Spielhallen und Wettannahmestellen können mit Infektionsschutzkonzept wieder öffnen. Der Betrieb von Seilbahnen, Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, touristische Bahnverkehre, touristische Reisebusverkehre sowie Berg-, Kultur- und Naturführungen sind möglich. Ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Fahrgästen ist einzuhalten. Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen.

  • Geimpfte und genesene Personen:
    Die Testnachweispflicht entfällt ab dem 15. Tag der abschließenden Impfung sowie für genesene Personen. Als Nachweis gilt das Impfbuch oder ein positives Testergebnis, das mind. 28 Tage, höchstens aber 6 Monate zurückliegt oder die Isolationsanordnung des Gesundheitsamtes). Geimpfte und genesene Personen sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen und werden bei gemischten Zusammenkünften bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl nicht mitgezählt.

 

(Die Punkte werden erst dann aktualisiert, wenn bezüglich der 7-Tage-Inzidenz eine Grenze solange über- oder unterschritten wird, dass es zu Änderungen kommt.)

 

Übersicht Öffnungen ab 23.06.2021

Aktuell geltenden Regelungen zu Schule und Kita finden Sie auf unserer Übersichtsseite zu Schule und Kita: www.lra-toelz.de/uebersicht-quarantaene-schule-kita