Ausstellung "Mütter des Grundgesetzes"

"Die Mütter des Grundgesetzes"
Beschreibung:

Elisabeth Selbert, Helene Weber, Frieda Nadig und Helene Wessel waren die einzigen weiblichen Abgeordnete des 65 Personen umfassenden Parlamentarischen Rates, der von September 1948 bis Juni 1949 in Bonn tagte. Sie erkämpften mit Art. 3, Abs. 2 GG („Männer und Frauen sind gleich berechtigt.“) die Verankerung der Gleichberechtigung im Grundgesetz. Ohne das Engagement der vier Frauen im Parlamentarischen Rat und der vielen Frauen, die sich in der Öffentlichkeit für die Gleichberechtigung stark machten, wäre es zu dieser Formulierung nicht gekommen.


Die Ausstellung zeichnet auf 17 Tafeln ihr Leben und Wirken nach und würdigt das politische Engagement, das die vier Mütter des Grundgesetzes in den ersten Jahren der Bundesrepublik gezeigt haben.

 

Die Ausstellung findet vom 04.02.–06.03.2020 im Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen, Prof.-Max-Lange-Platz 1, 83646 Bad Tölz statt. Der Eintritt ist frei !

 

Eröffnungsvortrag am 04.02.2020 um 17:00 Uhr im Landratsamt Bad Tölz von Frau Nadja Bennewitz, selbständige Historikerin, Arbeitsschwerpunkte historische Frauen- und Geschlechterforschung und wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

 

Filmvorführung "Sternstunde ihres Lebens" am 05.03.2020 um 18:00 Uhr im Marionettentheater Bad Tölz. Der Eintritt ist frei!
Anmeldungen gerne unter: karin.weiss@lra-toelz.de oder telefonisch unter 08041 - 505 407

 

Mehr Informationen finden Sie hier

 

Termin: – 
Kategorie:Information
Ort:Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen, Prof.-Max-Lange-Platz 1, 83646 Bad Tölz
Eintritt frei
Kontakt:Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Frau Karin Weiß
Tel.: 08041 505-407
 anmelden

drucken nach oben