Über die eigene Schule hinausgehende Aufgaben

Schülervertretung auf Landkreisebene

Zusammenarbeit und Wahlen auf Landkreis- bzw. Bezirksebene
 
Die Schülervertretungen mehrerer Schulen können gemeinsame Veranstaltungen durchführen oder auf andere Weise zusammenarbeiten.
 
Die Schülersprecher der Mittelschulen  jedes Landkreises wählen spätestens drei Wochen nach der Wahl der Schülersprecher aus ihrer Mitte für den jeweiligen Landkreis je einen Landkreisschülersprecher und jeweils einen Stellvertreter. Die Landkreisschülersprecher in einem Regierungsbezirk wählen spätestens drei Wochen nach der Wahl der Landkreisschülersprecher aus ihrer Mitte einen Bezirksschülersprecher und einen Stellvertreter.
Die Amtszeit der Landkreisschülersprecher sowie der Bezirksschülersprecher und ihrer Stellvertreter beträgt jeweils ein Jahr.
 
Für den Erfahrungsaustausch und die Erörterung von Wünschen und Anregungen richten die Staatlichen Schulämter jeden Landkreis, die Regierungen für jeden Regierungsbezirk jeweils Aussprachetagungen für die jeweiligen Schülersprecher ein. Für die Aussprachetagungen stehen insgesamt vier Unterrichtstage zur Verfügung. Im Rahmen dieser Tagungen werden die Landkreisschülersprecher sowie Bezirksschülersprecher gewählt.
 
Die Landkreisschülersprecher sowie der Bezirksschülersprecher haben insbesondere folgende Aufgaben:
Übernahme des Vorsitzes bei Aussprachetagungen (unbeschadet der Gesamtleitung durch das Staatliche Schulamt bzw. die Regierung),
Weitergabe von Informationen an die Schülersprecher der Stadt, des Landkreises oder des Bezirks (mit Zustimmung des Staatlichen Schulamts bzw. der Regierung).

 

Am 06.10.2016 fand die Wahl des Schülersprechers und seines Stellvertreters für das Schuljahr 2016/2017 auf Schulamtsebene statt

Am Donnerstag, den 06.10.2016 trafen sich die Schülersprecher der 9 Mittelschulen unseres Landkreises gemeinsam mit den Verbindungslehrern in der Grund- und Mittelschule Benediktbeuern, um die Schülersprecher des Landkreises zu wählen.

Die Wahl fiel auf Laura Thierfelder von der Mittelschule Gaißach und deren Stellvertreter Mert Vural von der Mittelschule Bad Tölz-Süd, die sich beide überzeugend vorgestellt hatten. Das Staatliche Schulamt gratuliert herzlich und wünscht für ihre verantwortungsvolle Aufgabe alles Gute!

 

drucken nach oben