Ein Zusammenschluss unterschiedlichster Interessenvertreter, den es in dieser Form andernorts in Bayern nicht gibt.

Die Projektgruppe Tölzer Moorachse

 

Neues wagen

 

 

Mit politischer Unterstützung sollen in enger Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Naturschutzbehörden und Moorspezialisten die Ursprünglichkeit von Mooren in einer Dimension wieder hergestellt werden, wie es in Bayern noch nie versucht worden ist.

 

Von Anfang an war klar, dies kann nur mit ausreichender Information der Öffentlichkeit und in enger Zusammenarbeit mit den Grundeigentümern gelingen. Die Renaturierung ist freiwillig und kostenlos für die Besitzer.

 

Der Startschuss für die „Tölzer Moorachse",das größte Moorprojekt im gesamten Voralpenland, war im Mai 2005 die Renaturierung des Königsdorfer Weidfilz.

 

Und die Maßnahmen greifen schnell. Bereits unmittelbar nach Beginn der Renaturierung konnten erste Erfolge verbucht werden - Motivation, zügig weiter zu machen.

 

Der Erfolg der Projektgruppe der Tölzer Moorachse garantiert, dass unsere Kinder und Enkel auch in Jahrzehnten noch intakte Natur hautnah erleben können.

 

 

Die Gründergruppe (von links nach rechts):

 

Manfred Nagler, Altlandrat des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen

Pater Karl Geißinger, ZUK, Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern e. V.

Roland Weid, Regierung von Oberbayern, höhere Naturschutzbehörde

Elisabeth Pleyl, Gebietsbetreuerin ZUK

Isidor Fischhaber, Bayerischer Bauernverband (BBV), nicht im Bild - Alois Schuller)

Gebietsbetreuerin Birgit Weis, Dr. Klaus Schröder,  Landesbund für Vogelschutz

Achim Rücker, Carola Belloni, Bund Naturschutz

Joachim Kaschek, Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen, untere Naturschutzbehörde

Alfred Ringler, Dipl.-Biol. - nicht im Bild

 

 

Der Projektgruppe Tölzer Moorachse gehören derzeit an:

 

Josef Niedermaier, Landrat des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen

Pater Karl Geißinger (ZUK)

Alois Schuller, Peter Fichtner, BBV

Walter Wintersberger, LBV Kreisgruppe Bad Tölz-Wolfratshausen

Elisabeth Pleyl, Achim Rücker, Gebietsbetreuer des LBV/ ZUK

Achim Rücker, Bund Naturschutz, Kreisgruppe Bad Tölz-Wolfratshausen

Vertreter der höheren Naturschutzbehörde an der Regierung von Oberbayern

Vertreter des Landratsamts Bad Tölz-Wolfratshausen, untere Naturschutzbehörde

Alfred Ringler, Dipl.-Biol.

drucken nach oben