Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Erlaubnispflichtige Gewerbe

Sachgebiet 64 "Gewerberecht und Gesundheitswesen"

Ihr Ansprechpartner/in

Zi.Nr. / Telefon / Fax

E-Mail

Martin Nebel
Sachgebietsleiter

Zi.-Nr. 1.172 / EG
Tel.: 08041 / 505 - 436
Fax: 08041 / 505 - 516

martin.nebel@lra-toelz.de

Für bestimmte gewerbliche Tätigkeiten ist zusätzlich eine besondere Erlaubnis erforderlich. Bei Fragen hinsichtlich einer etwa bestehenden Erlaubnispflicht hilft Ihnen der jeweilige Ansprechpartner der zuständigen Gemeinde / Stadtverwaltung sowie das Landratsamt weiter.

Bei erlaubnispflichtigen Gewerben ist der Antragsteller prinzipiell auf die persönliche Zuverlässigkeit zu überprüfen. Diese persönliche Zuverlässigkeit wird anhand eines polizeilichen Führungszeugnisses sowie  einer Auskunft aus dem Gewerbezentralregister geprüft. Diese Zeugnisse sind über die Wohnsitzgemeinde zu beantragen und dürfen nicht älter als 3 Monate sein. Die weiteren Voraussetzungen finden Sie unter den jeweiligen Gewerbetätigkeiten.

Die Antragsstellung ist über die Gemeinde oder direkt beim Landratsamt vorzunehmen.

 
Schaustellung von Personen nach § 33 a Gewerbeordnung:

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • persönliche Zuverlässigkeit
  • formloser Antrag über die Art der Schaustellung sowie Bezeichnung der Geschäftsräume, in denen diese Schaustellung von Personen stattfinden soll.

 
Antrag auf Erteilung einer Spielhalle oder eines ähnlichen Unternehmens nach § 33 i Gewerbeordnung

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • persönliche Zuverlässigkeit
  • genehmigter Bauplan mit genauer Bezeichnung der Räumlichkeiten.

 
Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach § 34 der Gewerbeordnung

(Pfandleihgewerbe):

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • persönliche Zuverlässigkeit
  • Nachweis die für den Gewerbebetrieb erforderlichen Mittel oder entsprechende Sicherheiten. Es müssen mindestens die für die ersten 6 Monate des Gewerbebetriebs erforderlichen Mittel oder Sicherheiten nachgewiesen werden. Sofern eine entsprechende Bankbürgschaft oder Finanzierungszusage einer Bank vorliegt, gelten die erforderlichen Sicherheiten als nachgewiesen).
Zurück zur vorherigen Seite