Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Direktvermarktung

Sachgebiet 72 "Verbraucherschutz"

Ihr Ansprechpartner/in

Zi.Nr. / Telefon / Fax

E-Mail

Martin Nebel
Sachgebietsleiter

Zi.-Nr. 1.172 / EG
Tel.: 08041 / 505 - 436
Fax: 08041 / 505 - 516

martin.nebel@lra-toelz.de

In der Regel sind bei der Direktvermarktung eine Vielzahl von rechtlichen Bestimmungen zu beachten. Zu denken ist in erster Linie an gewerbe-, lebenmittel-, steuer- und handels- klassenrechtliche Bestimmungen sowie die Hygienevorschriften. Am wenigsten geregelt ist die Vermarktung von Produkten, die praktisch keine Be- und Verarbeitung erfordern, wie Eier, Kartoffeln, Obst und Gemüse.

Die strengsten Hygienevorschriften gelten für die landwirtschaftlichen Betriebe und Per- sonen, welche über den eigenen Bedarf hinaus schlachten und Fleischerzeugnisse gegen Entgelt abgeben. Dazu gehört auch der Verkauf von selbsterzeugtem Fleisch, das durch Lohnschlachtung gewonnen wird.

Zur Beratung stehen Ihnen die entsprechenden Mitarbeiter des Veterinäramtes und der Lebensmittelüberwachung zur Verfügung. Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.stmlf.bayern.de.

Zurück zur vorherigen Seite