Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Abwasserentsorgung über Kleinkläranlagen

Sachgebiet 31 „Wasser und Boden“

Ihr Ansprechpartner/in

Zi.Nr. / Telefon / Fax

E-Mail

Mandy Stade

Zi.-Nr. 2.069 / 1. OG
Tel.: 08041 / 505 - 323
Fax: 08041 / 505 - 372

mandy.stade@lra-toelz.de

Michael Alt


Zi.-Nr. 2.065 / 1. OG
Tel.: 08041 / 505 - 431
Fax: 08041 / 505 - 372

michael.alt@lra-toelz.de


Folgendes Formular finden Sie hier hier zum Download:

Antrag auf Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis zum Bau und Betrieb einer Kleinkläranlage

  • Abwasserentsorgung von Einzelanwesen
  • Pflanzenbeete zur Abwasserreinigung
  • Liste anerkannter privater Sachverständiger in der Wasserwirtschaft

Zur Abwasserentsorgung über eine Kleinkläranlage ist ein Antrag auf Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis an das Landratsamt, obiger Ansprechpartner, zu richten.

Außerdem ist ein Gutachten eines anerkannten privaten Sachverständigen in der Wasserwirtschaft vorzulegen.

 

Anwesen, die nicht an eine gemeindliche Kanalisation angeschlossen sind oder werden, haben ihr häusliches Abwasser über Kleinkläranlagen zu beseitigen.

Auf Dauer angelegte Kleinkläranlagen müssen einen vergleichbaren Gewässerschutz wie öffentliche Kläranlagen sicherstellen. Dies bedeutet, dass solche Kleinkläranlagen grundsätzlich mit mechanisch-biologischen Behandlungsstufen ausgerüstet sein müssen.

Es sind verschiedene Anlagentypen möglich, die durch einen anerkannten privaten Sachverständigen in der Wasserwirtschaft (PSW) begutachtet und abgenommen werden müssen. Eine aktuelle PSW-Liste kann unter http://www.bayern.de/lfw/service/psw/private_sach.htm abgerufen werden.

Anwesen, die an eine gemeindliche Kanalisation angeschlossen sind entsorgen ihr Abwasser über eine kommunale Kläranlage.

Zurück zur vorherigen Seite