Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Wiesenbrütergebiet Loisach-Kochelseemoore

 

Die Moorlandschaft zwischen Loisach und Kochelsee entstand in der Würmeiszeit vor mehr als 15000 Jahren. Seit mehr als 1000 Jahren werden diese Gebiete landwirtschaftlich genützt. Es entstanden die blumenreichen Streuwiesen im Bereich des Niedermoores. Gleichzeitig sind die ausgedehnten Feuchtgebiete Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierarten, die vom Aussterben bedroht sind. Mehr als 200 Vogelarten kommen als Gast- und Brutvögel in diese Moorgebiete. Die Loisach-Kochelsee-Moore sind Teil des europäischen Biotopverbundes NATURA 2000.

Vom 20. März bis 15. Juli, also in der Zeit der Ankunft der Vögel und der Aufzucht der Jungvögel, ist es nach einer Verordnung des Landratsamtes Bad Tölz-Wolfratshausen insbesondere verboten

 

- Hunde frei laufen zu lassen

- die gekennzeichneten Wege zu verlassen

- zu reiten

- Ball zu spielen oder Sport zu treiben

- zu zelten oder zu lagern

- Feuer anzumachen.

 

Bitte denken Sie auch daran: Landwirtschaftlich genutzte Wiesen dürfen in der Zeit des Aufwuchses nur auf den vorhandenen Wegen betreten werden (Art. 25 Bayer. Naturschutzgesetz).

Weitere Informationen zum Gebiet und zu einzelnen, im Gebiet vorkommenden Vogelarten finden sich auf den nachfolgenden Schautafeln, die sie auch an verschiedenen Stellen im Gebiet antreffen.

 

 Wiesenbrüter - Schwarzkehlchen

Streuwiesen

Kulturlandschaft

Kiebitz

Großer Brachvogel

Braunkehlchen

Zurück zur vorherigen Seite