Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Kennzeichnung

Sachgebiet 35 "Umwelt"

Den für Sie zuständigen Ansprechpartner finden Sie hier...

Mit der Novellierung der Bundesartenschutzverordnung 1999 und 2005 wurde insbesondere die Kennzeichnung detailliert geregelt. Dabei wurden auch Kennzeichnungsvorschriften aus der Bundeswildschutzverordnung und der Psittacose-Verordnung in die Bundesartenschutzverordnung integriert.

 

Die Kennzeichnungspflicht nach den §§ 13 ff. BArtSchV gilt für lebende Exemplare aller in Anlage 6 Spalte 1 aufgeführten Tierarten.

 

Folgende Kennzeichnungsmethoden sind zulässig:

     

  • Gezüchtete Vögel vorrangig mit einem geschlossenen Ring
  • Nicht gezüchtete Vögel mit einem offenen Ring bzw. Transponder
  • Reptilien z. B. Schildkröten mit Transponder oder Fotodokumentation.

Die Kennzeichnung mit einem Transponder scheidet aus, soweit die Tiere weniger als 200 Gramm, bei Schildkröten weniger als 500 Gramm, wiegen oder ein solches Gewicht nicht erreichen können.

Nach § 15 BArtSchV werden Ringe und Transponder nur durch folgende Stellen ausgegeben:

 

Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e.V. (BNA)

Postfach 11 10

76707 Hambrücken

Tel: 07255/2800

Fax: 07255/8355

E-mail: gs(at)bna-ev.de

 

Zentralverband Zoologische Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF)

Der ZZF hat mit der Ausgabe der Kennzeichen die "Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH" beauftragt. Die Adresse lautet:

 

Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH

- Ringstelle -

Postfach 14 20

63204 Langen

Tel: 06103/9107-24

Fax: 06103/9107-33

E-mail: ringstelle(at)zzf.de

 

Zurück zur vorherigen Seite