Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Ärztliche Gutachten, Eignung, Fahrtauglichkeit

Sachgebiet 33 "Verkehrsangelegenheiten - Führerscheinstelle"

Ihr Ansprechpartner/in

Zi.Nr. / Telefon / Fax

E-Mail

Annette Keller


Zi.-Nr. 1.031/ EG
Tel.: 08041 / 505 - 295
Fax: 08041 / 505 - 139

fuehrerscheinstelle@lra-toelz.de

Informationen und Downloads:

Infoportal zur MPU

 

 

Vor Erteilung eines Führerscheins muss die Führerscheinstelle prüfen, ob Sie zum Führen von Kraftfahrzeugen geeignet sind. In bestimmten Fällen kann oder muss sie dazu ärztliche oder medizinisch-psychologische Gutachten verlangen.

Weitere ärztliche oder ein medizinisch-psychologisches Gutachten wird die Behörde nur verlangen, wenn dazu ein besonderer Anlass besteht. Ein medizinisch-psychologisches Gutachten einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung wird gefordert, wenn  z.B. wiederholt Zuwiderhandlungen im Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss begangen wurden oder ein Fahrzeug im Straßenverkehr mit einer Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille oder mehr geführt wurde.

Auch wenn Sie bereits eine Fahrerlaubnis besitzen, kann oder muss die Führerscheinstelle Ihre Eignung überprüfen, wenn aus konkretem Anlass Zweifel an Ihrer Fahreignung entstehen.

Zurück zur vorherigen Seite