Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Verbraucherbeschwerden

Sachgebiet 72 "Verbraucherschutz"

 

Die für Sie zuständigen Ansprechpartner zum Thema Lebensmittelrecht und Verbraucherschutz bzw. Lebensmittelkontrolleure finden Sie hier.


Was muss bei der Vorlage einer Beschwerdeprobe beachtet werden?

 

Im Falle einer Beschwerde ist es günstig, wenn Sie zu folgenden Punkten Angaben machen und die weiteren Hinweise beachten:

 

     

  • Wo und wann wurde das Erzeugnis gekauft (Kassenbelege und Quittungen aufbewahren)
  • Wie wurde das Lebensmittel im Markt gelagert und Ihnen angeboten?
    (verpackt – unverpackt, gekühlt – ungekühlt, in Bedienung – in Selbstbedienung)
  • Wie wurde das Lebensmittel von Ihnen behandelt?
  • wurden die kühlpflichtigen Erzeugnisse entsprechend transportiert (evtl. auch Dauer des Transports)
  • Lagerung zu Hause im Kühlschrank etc.
  • Verpackungsmaterial aufheben – dient zur Ermittlung des Herstellers
    Lebensmittel nicht weiter behandeln (kochen, würzen etc.)

 

Hinweis:

Eine Beschwerde sollte so bald als möglich weitergeleitet werden.

Die Lebensmittel sind zu kühlen und ggf. einzufrieren. Hierdurch schreitet z.B. ein Verderbniszustand verlangsamt (bei Kühlung) oder gar nicht (beim Eingefrieren) weiter voran.

Bei dringenden Fällen außerhalb unserer Öffnungszeiten, wie z.B. bei Verdacht auf Lebensmittelvergiftung, können Sie sich an die zuständige Polizeidienststelle wenden.

Zurück zur vorherigen Seite