Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Gleichstellung von Frauen - Gleichstellungsstelle

Ihr Ansprechpartner/in

Zi.Nr. / Telefon / Fax

E-Mail

Karin Weiß
Gleichstellungsbeauftragte

Zi.-Nr. 1.066 / EG
Tel.: 08041 / 505 - 307
Fax: 08041 / 505 - 290

karin.weiss@lra-toelz.de
gleichstellungsstelle@lra-toelz.de

Felicitas Wolf

stellv. Gleichstellungsbeauftragte

Zi.-Nr. 1.065 / EG
Tel.: 08041 / 505 - 298
Fax: 08041 / 505 - 290

felicitas.wolf@lra-toelz.de
gleichstellungsstelle@lra-toelz.de

Sprechzeiten: nach telefonischer Vereinbarung

Weitere Informationen zur Gleichstellungspolitik erhalten sie unter folgenden Adressen:

www.stmas.bayern.de
www.bmfsfj.de

 


Vergewaltigung verurteilen! - Für eine Reformierung des § 177 StGB!

In Deutschland erlebt jede 7. Frau mindestens einmal in ihrem Leben schwere sexualisierte Gewalt. Jährlich werden ca. 8.000 Vergewaltigungen angezeigt. Die überwiegende Mehrzahl der Betroffenen (85 - 95%) zeigt nicht an.

Im Jahr 2012 erlebten nur 8,4 % der Frauen, die eine Vergewaltigung anzeigten, die Verurteilung des Täters.

Das deutsche Strafrecht setzt mit § 177 StGB bei einer Vergewaltigung eine Nötigung des Opfers voraus. Das bedeutet, die sexuelle Handlung muss entweder mit Gewalt, durch Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben, oder unter Ausnutzung einer schutzlosen Lage der Betroffenen erzwungen worden sein. Konkret heißt das, dass es nicht ausreicht, wenn eine Frau ausdrücklich Nein sagt oder vielleicht auch schreit oder weint.

Um die Rechtslage betroffener Frauen zu verbessern, fordert der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff) / Frauen gegen Gewalt e.V. eine Reformierung des § 177 StGB.

Detaillierte Informationen über die deutsche Rechtslage aber auch über hartnäckige Vergewaltigungsmythen erhalten sie unter:
https://www.frauen-gegen-gewalt.de/vergewaltigung-verurteilen.html

 

 

 

Zurück zur vorherigen Seite