Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Psychosoziale Beratung vor, während und nach Pränataldiagnostik (PND)

Sachgebiet 61 „Gesundheitsförderung“


Ansprechpartner und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Pränataldiagnostik?

Im Rahmen der Vorsorge bieten Ärzte auch eine Reihe von Untersuchungen an, um mit speziellen Verfahren Störungen und Fehlbildungen bei dem Ungeborenen zu suchen. „Pränataldiagnostik“ lautet der medizinische Fachbegriff hierfür.
Bei der Suche nach Fehlbildungen des Ungeborenen kann man sich informieren, welche Angebote es gibt und welche Sie davon nutzen möchte.
Sollten Sie im Rahmen Ihrer Schwangerschaft bereits durch eine PND-Diagnostik betroffen sein, stehen wir Ihnen mit psychosozialer Beratung gerne zur Seite.


Mögliche Beratungsanlässe vor PND könnten z.B. sein:

  • Sie wollen einen eigenen Standpunkt zu den angebotenen Untersuchungen finden.
  • Sie möchten mit den Belastungen vorgeburtlicher Untersuchungen besser umgehen können.
  • Die Diskussion ethischer Fragen ist Ihnen ein Bedürfnis.
  • Sie wollen mit dem Partner eine gemeinsame Entscheidung finden.
  • Sie möchten die Bedeutung eines behinderten Kindes für Ihre Lebensplanung besprechen.


Nach Diagnosestellung von Krankheit / Behinderung des Kindes:

  • Sie brauchen Unterstützung bei der Klärung der Tragweite der Diagnose.
  • Sie möchten über Ihre Gefühle wie z.B. Verzweiflung, Überforderung, Trauer, Ängste, Schuld usw. sprechen.
  • Sie möchten sich mit den Auswirkungen auf Ihre Partnerschaft und Familie auseinandersetzen.
  • Sie brauchen Unterstützung bei der Klärung, ob für Sie ein Schwangerschaftsabbruch in Frage kommt.
  • Sie sind gerade dabei, veränderte Lebensperspektiven zu entwickeln. Sie wünschen sich dazu Beratung.
  • Sie benötigen Informationen über finanzielle und soziale Hilfen für behinderte Menschen und chronisch Kranke.


Weitere Informationen finden Sie auch unter:

http://www.schwanger-in-bayern.de/schwangerenberatung/themen/schwangerschaft-geburt/praenatale-beratung-und-diagnostik.html

Zurück zur vorherigen Seite