Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

An die Damen und Herren der Presse

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in einem bayernweitem Arbeitskreis wurde nach Optimierungsmaßnahmen im Kfz-Zulassungswesen gesucht. Ziel war immer den Aufwand für die Bürgerinnen und Bürger so gering wie möglich zu halten. Und so wurde die Idee geboren, dem Bürger die Kfz-Zulassung auch bei einer örtlich unzuständigen Behörde zu ermöglichen. Dieses Vorhaben fand nicht nur im Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen große Zustimmung.

Mit der „Erweiterten Zuständigkeit“ kann der Bürger bestimmte Kfz-Geschäftsvorfälle (z. B. Neuzulassung, Umschreibungen) anstatt in seiner für ihn zuständigen Zulassungsbehörde in einer anderen Zulassungsbehörde durchführen. Voraussetzung hierfür ist, dass sich die beiden Stellen zur gegenseitigen Zuständigkeit vereinbart haben. An so einem Vorhaben beteiligen sich nun die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Berchtesgadener Land, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach, Mühldorf, München, Stadt und Landkreis Rosenheim und Traunstein.

Am

Dienstag, 04. Oktober 2011, 14.30 Uhr,

unterschreiben die jeweiligen Landräte die Kooperationsvereinbarung zur Teilnahme. Treffpunkt ist die Kfz-Zulassungsstelle im Landratsamt Rosenheim, Eidstraße 7.

Hierzu darf ich Sie ebenfalls herzlich einladen.


Mit freundlichem Gruß


Sabine Schmid

 

Zurück zur vorherigen Seite