Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Landkreis schreibt Umweltpreis aus

Teilnahmeschluss am 10. November


Seit 1993 vergibt der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in zweijährigem Rhythmus den „Umweltpreis“. Mit dieser Auszeichnung werden vorbildliche Initiativen auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes gewürdigt. Neben Urkunde winkt ein Preisgeld von bis zu 4.100 Euro, wobei der Preis auch auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden kann.

Heuer wird der Umweltpreises bereits zum 10. Mal verliehen – ein Anlass den Wettbewerb unter einem besonderen Motto auszuloben.
„Ökologie und Bauen“ – unter diesem Titel sollen insbesondere Projekte ausgezeichnet werden, die hervorstechen durch ihren besonders sparsamen und effizienten Umgang mit natürlichen Ressourcen – dazu gehört die Einsparung von Rohstoffen, Energie und Materialien ebenso wie der Verbrauch von Bodenfläche.

Auszeichnungswürdige Maßnahmen im Sinne der Richtlinien sind alle praktischen, organisatorischen und publizistischen Aktivitäten auf dem gesamten Gebiet des Naturschutzes, der Landschaftspflege und Erholungsvorsorge, des Immissions-, Gewässer-, Bodenschutzes sowie der Abfallbeseitigung. In den letzten Jahren wurde der Umweltpreis beispielsweise für die Instandsetzung und Pflege von Wanderwegen, für die Streuwiesenmahd bestimmter Grundstücke oder für den Einsatz für erneuerbare Energien und Energieeinsparungsmaßnahmen vergeben.

Bewerben können sich Personen oder Personengruppen, die innerhalb des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen lokal oder kreisweit gemeinnützige Ziele des Umwelt- und Naturschutzes und der Lebensraumerhaltung in Ergänzung oder anstelle öffentlicher Leistungen in gesetzlich zulässiger Weise verfolgen. Die zur Auszeichnung vorgeschlagenen Maßnahmen und Initiativen dürfen nicht länger als zwei Jahre zurückliegen (Stichtag: 1. Oktober 2009). Für Projekte im Sinne des Leitwortes „Ökologie und Bauen“ gilt eine Frist von fünf Jahren (Stichtag: 1. Oktober 2006)

Die Teilnahme kann aufgrund eigener Bewerbung oder auf Vorschlag Dritter, insbesondere durch Gemeinden des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen, erfolgen. Die für die Auszeichnung vorgeschlagenen Maßnahmen sollen knapp, aber anschaulich kommentiert werden, möglichst ergänzt durch Fotos, Skizzen und ähnlichem.

Die Richtlinien für den Umweltpreis sind auf der Homepage des Landratsamtes Bad Tölz-Wolfratshausen www.lra-toelz.de unter „Formularcenter“ – „Satzungen, Rechtsgrundlagen“ veröffentlicht.

Bewerbungen können bis 10. November 2011 eingereicht werden. Die Vorschläge sind beim Landratsamt Bad Tölz, Sachgebiet 35 Umwelt, Prof.-Max-Lange-Platz 1, 83646 Bad Tölz unter dem Stichwort „Umweltpreis 2011“ einzureichen. Die Unterlagen können auch in digitaler Form an die Mail-Adresse: umwelt(at)lra-toelz.de gesendet werden.

Über die Vergabevorschläge berät der Umweltausschuss in nichtöffentlicher Sitzung.

Zurück zur vorherigen Seite