Landratsamt Bad Tölz-WolfratshausenSOZIALWEGWEISERLEITPORTALARCHIVPORTAL
  • header_01
  • header_02
  • header_03
  • header_04
  • header_05
  • header_06
  • header_07
  • header_08
  • header_09
  • header_10
  • header_11
  • header_12

Das Tölzer Land bietet attraktive Hotelpotenziale

Präsentation ausgewählter Standorte für neue Hotelinvestitionen auf der Messe Expo Real 2011 in München

 


Es ist ein bereits seit langem gehegter Wunsch der Region, eine moderne, hochwertige Hotelinvestition ins Tölzer Land zu holen. Denn das bestehende Hotelangebot wird der Nachfrage aus dem internationalen Tourismusgeschäft nicht gerecht. Standortanalysen belegen: sowohl spezialisierte Vier-Sterne-Hotels als auch Markenhotels gibt es in den bayerischen Alpen zu wenig. Zusammen mit der Gemeinde Kochel a. See und deren 1. Bürgermeister Thomas W. Holz boten wir Projektentwicklern attraktive Investitionsstandorte im gesamten Tölzer Land an – und als „Filetstück“ das „Ver.di-Grundstück“ in der Gemeinde Kochel a. See. Bürgermeister Thomas W. Holz nahm hierzu an einem Podiumsgespräch zum Thema „Mehr Hotels für die Metropolregion München ?!“, am 5. Oktober 2011 auf der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München teil. „Bei diesem Grundstück handelt es sich um eines der ganz wenigen überhaupt noch verfügbaren Seegrundstücke im bayerischen Alpenraum. Derzeit müssen unsere Gäste, die das Franz Marc Museum besichtigen wollen und Vier-Sterne-Qualität wünschen, noch nach Murnau fahren. Wir hoffen, dass sich das bald ändert“, so Bürgermeister Thomas W. Holz. Denn der Trend zum Urlaub im eigenen Land ist nach wie vor stark. Doch eine Studie des Bayerischen Wirtschaftsministeriums aus dem Jahr 2007 zeigt noch einen anderen Grund auf: In den bayerischen Regionen offenbart sich ein massiver Investitionsstau.
Auf Einladung der Europäischen Metropolregion München stellten die Vertreter der Tourismusdestinationen konkrete Projekte vor, um Angebotslücken zu schließen und Investoren zu werben. Der Landkreis-Wirtschaftsförderer Andreas Roß sowie der Leiter von Tölzer Land Tourismus, Dr. Andreas Wüstefeld, hatte fünf Objekte aus dem gesamten Landkreisgebiet mit im Gepäck, nämlich aus Bad Tölz, Gaißach, Geretsried sowie eben aus Kochel am See. Sehr wichtig ist in diesem Zusammenhang die Kommunikation eines klaren regionalen Profils, welches für mögliche Investoren in der Umfeldbetrachtung sehr bedeutend ist. „Hierfür ist es sehr wertvoll, dass sich Tölzer Land Tourismus als Ergebnis des Struktur¬prozesses 2009 gemeinsam mit Touristikern, Politik und Verwaltung in den Bereichen „bewusster Leben“ / „Leben spüren“ positioniert und sich damit klar von seinen Mitbewerbern abhebt“, so Bürgermeister Thomas W. Holz während der Podiumsdiskussion.

Bürgermeister Thomas W. Holz präsentiert die Hotelinvestitionsstandorte auf der ExpoReal auf dem Podium
Messepräsenz des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen auf der Expo Real, von links nach rechts: Dr. Andreas Wüstefeld (Leiter Tölzer Land Tourismus) / Andreas Roß (Leiter der Landkreis-Wirtschaftsförderung) / Thomas W. Holz (1. Bürgermeister der Gemeinde Kochel a. See)
Zurück zur vorherigen Seite